Nephropathologie

Die Nephropathologie ist integraler Bestandteil der Arbeit im Transplantationszentrum und bietet die nephropathologische Expertise auch auswärtigen Kollegen an. Dies beinhaltet sowohl die Bearbeitung eingesandter Biopsien als auch die Anmeldung von Fällen für die nephrologisch-pathologische Konferenz und die Teilnahme an der Konferenz. Die uns übersandten Gewebeproben und Operationspräparate werden, je nach Erkrankungsbild, mit speziellen zusätzlichen Methoden wie Immunfluoreszenz und Elektronenmikroskopie untersucht.

Ärztliche Ansprechpartner

  • Priv.-Doz. Dr. Jochen U.W. Fries
    Beschäftigt sich mit Nephropathologie seit 1980
    Besondere Interessensgebiete:
    Glomeruläre Erkrankungen
    Chronische Niereninsuffizienz
  • Priv.-Doz. Dr. Monika Ortmann
    Beschäftigt sich mit Nephropathologie seit 1990
    Besondere Interessensgebiete:
    Nierenzellkarzinome
  • Dr. Heike Göbel
    Beschäftigt sich mit Nephropathologie seit 2003
    Zusatzausbildung bei Prof. Mihatsch, Basel, Schweiz
    Besondere Interessensgebiete:
    Gefäße, oxidativer Stress

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Nephropathologie.

Die aktuelle SOP zur Nierenbiopsie sowie Anforderungsschein können Sie hier herunterladen.