Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Organspende / Ablauf einer Organspende

Ablauf einer Organspende

Voraussetzung für eine Organspende ist die Feststellung des Hirntodes durch zwei nicht an der Transplantation beteiligte besonders qualifizierte Ärzte.

Die medizinischen Voraussetzungen werden danach im Einzelfall geprüft.
Liegt keine schriftliche Verfügung – zum Beispiel in Form eines Organspendeausweises – vor, werden die nächsten Angehörigen nach dem bekannten oder mutmaßlichen Willen des Verstorbenen befragt.

Die eigentliche Organspende ist eine Operation die circa 2-4 Stunden dauert. Danach wird der Leichnam des Verstorbenen so dem Bestatter übergeben, dass auch eine Aufbahrung in jeder Form möglich ist. Vom Zeitpunkt des Angehörigengesprächs bis zum Abschluss der Organspende vergehen im Mittel weniger als zwölf Stunden.

Nähere Informationen zum Ablauf einer Organspende finden Sie auf den Seiten der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO).

Falls Sie als Angehöriger betroffen sind oder sich für die Erfahrung Angehöriger interessieren finden Sie auf folgenden Seiten Erfahrungsberichte.
www.dso.de/spenderfamilien/index.html

Falls Sie mit uns über dieses Thema sprechen wollen erreichen Sie uns über E-Mail.